AfD – Fraktion im baden-württembergischen Landtag

Hysterische Reaktion der linken Kulturszene auf AfD-Anfrage 

Sind deutsche Nachwuchskünstler benachteiligt?

 

Helle Aufregung rief in der Stuttgarter Kulturszene eine Anfrage der AfD-Fraktion im Landtag von Baden Württemberg hervor. Die AfD wollte wissen, wie viele Kunstschaffende aus dem Ausland an den Stuttgarter Bühnen im Opernhaus, Ballett und Schauspielhaus tätig sind. Natürlich war schon bekannt, dass ein Großteil der Sänger und Ballett-Tänzer sich aus verschiedenen Nationalitäten zusammensetzt. Dazu genügt schon ein Blick in die Programmhefte. Ein Opernhaus lebt schließlich auch von international  renommierten Sängern und Musikern. Und woher kommen diese Leute?   Aus exzellenten Ausbildungsstätten in ihren Heimatländern. Genau darauf zielt die Anfrage der AfD ab. Es ging um eine Bestandsaufnahme aus der die Schlußfolgerung gezogen werden könnte, dass die geringe Zahl deutscher Künstler mit der mangelhaften Qualität unserer  Ausbildungsstätten für Musik, Ballett und Schauspiel zu tun hat. Dadurch entstehen Wettbewerbsnachteile für unser Musiker und Schauspieler. Dies zu beheben ist sicher nichts Verwerfliches.
Die linke Kulturszene in Stuttgart reagierte hysterisch auf die AfD-Anfrage. Bei einer Demonstration vor dem Opernhaus rief man zum Kampf gegen die “Rechten, Völkischen und Nazis“ auf. Die Kleine Anfrage sei  “Munition im gezielten Kulturkampf der Rechten“, um ihre “verbrecherischen Machtfantasien“ zu verwirklichen.
Die üblichen hetzerischen und  hasserfüllten  Sprüche und Kampfbegriffe. Etwas mehr Gelassenheit hätte man von der Stuttgarter Kulturszene erwarten können. Gäbe es da nicht die Vorbehalte, hätte man auch mit dem Sprecher für Kunst und Kultur der AfD-Fraktion reden können. Aufgabe der Politik und der Verantwortlichen in Kunst und Kultur muss es doch sein, sich für eine hochwertige Ausbildung  einheimischer Nachwuchskünstler einzusetzen.

Bürger empört über Massensterben von Fischen und toten See

AfD fordert  urbanen Umweltschutz

Alle laufen Greta nach, der Oberbürgermeister und der...

Weiterlesen

Volk hat sich in Sachsen und Brandenburg eindrucksvoll erhoben

 

Die Alternative für Deutschland wirkt. Bei den Wahlen in Brandenburg und Sachsen hat...

Weiterlesen

Besuch beim Fusionsreaktor Wendelstein 7-X

 

 

Der Fusionsreaktor: seit fünfzig Jahren die große Hoffnung auf die umweltfreundliche Lösung der...

Weiterlesen

Die CDU im Selbstzerstörungs-Modus – anders kann man die Reaktionen der Spitzenvertreter dieser Partei in Sachsen und Brandenburg am Wahlabend nicht...

Weiterlesen

Wasser predigen und Wein trinken – so machen es Grüne Heuchler

 

Ach, wie kann das Leben schön sein! Mit sich und all den anderen im Reinen. Mit den...

Weiterlesen

Alter: Vier von sieben Asylbewerbern tischen Lügengeschichten auf

 

Vier von sieben Asylbewerbern haben bei einer Untersuchung bei ihrem wahren Alter...

Weiterlesen

Regierung hat keine Ahnung, woher die Batterie-Rohstoffe kommen

 

Die amtierende Bundesregierung hat keine Ahnung, woher genau die Rohstoffe Kobalt,...

Weiterlesen

Russland bei internationalem Austausch wieder an den Tisch holen

 

G7-Treffen der wichtigsten Industriestaaten der Welt haben ein gemeinsames...

Weiterlesen

Wenn´s um Deutschlands Souveränität geht, muss Volk abstimmen

 

„Mehr Demokratie wagen“ – diesen Leitsatz stellte Bundekanzler Willy Brandt am 28....

Weiterlesen