Annalena mit „Geistesblitz“? Wohl nicht, denn…

Sie kommt „halt eher“ vom Betrügen her – Intellektuell im Schatten!

 

Wo hat sie das nun wieder abgekupfert: „Klimaschutz fällt nicht vom Himmel“[i]. Ihr selbst kann dieser „Geistesblitz“ kaum geschenkt sein. Denn: „Die im Licht, die sieht man, die im Schatten sieht man nicht“ – und Annalena Baerbock steht eindeutig im Schatten – besonders intellektuell. Deshalb muss sie betrügen und Lügen, beim Lebenslauf bei „ihrem“ Buch, bei verheimlichten Sonderzahlungen aus der Parteikasse. Allerdings: „Klimaschutz fällt nicht vom Himmel“ - das ist schon wieder so unfassbar dämlich und banal, also doch ein Original des Grünen Problem-Baer Bock? Überhaupt: Klima-„Schutz“. Was heißt das eigentlich? Baerbock versteht doch nur etwas vom „VORSCHÜTZEN“. Also, vorgaukeln, erlügen, fingieren, vortäuschen, erdichten –da kommt SIE „doch eher her“.

 

Das Klima „schützen“? Man kann jemanden oder etwas vor einer Gefahr, vor etwas Bedrohlichem oder Unangenehmem bewahren, behüten, also „schützen“. Aber das Klima? Klima ist gemäß Definition der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) das 30-jährige statistische Mittel von Wetterelementen wie Temperatur, Windgeschwindigkeit und Niederschlag. Klima darf nicht mit der Witterung über kürzere Zeiträume verwechselt werden. Es gibt kein „Globalklima“, sondern nur Klimazonen von polar bis tropisch. Das Klima aller Klimazonen der Erde war niemals konstant. Klimaänderungen sind die Regel. Es gab schnelle und langsame Klimaänderungen, wobei die Trends in verschiedenen Regionen oft sogar gegenläufig waren und es auch heute sind.

 

Manche Ursachen sind bekannt, die meisten noch nicht. Der Begriff „aktueller Klimawandel“ ist irreführend, weil Wetter und Klima sich stets, ununterbrochen und unabdingbar ändern. Daher ist „Klimaschutz“ ein politischer und ideologischer Begriff, der wissenschaftlich sinnlos ist. Die gegenwärtige, auf natürliche Ursachen zurückgehende Klimaveränderung verläuft vergleichsweise moderat. Es ist heute allgemein wissenschaftlich anerkannt, dass es in früheren erdgeschichtlichen Perioden ungleich heftigere klimatische Veränderungen gegeben hat. Günstig für die Menschen und mit erheblichem Bevölkerungszuwachs - infolge besserer Ernten verbunden - war zum Beispiel die mittelalterliche Warmzeit (etwa 1000 bis 1300).

 

Katastrophal wirkte sich hingegen die „Kleine Eiszeit“ (etwa 1400-1800) aus, deren kälteste Phase in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zusammen mit dem solaren „Maunder-Minimum“ auftrat. Das Maunder-Minimum (benannt nach Edward Walter Maunder) fiel in einen besonders kühlen Zeitraum der mittleren Kleinen Eiszeit in der nördlichen Hemisphäre der Erde. Während wir heute mit Blick auf die letzten 100 Jahre von wenigen Zehntelgrad Temperaturänderungen reden, erlebten die Menschen der Weichsel-Kaltzeit (etwa 120.000-10.000 v. Chr.) Klimasprünge von mehreren Grad während einer Lebenszeit. All das geschah ohne anthropogenes CO2. Gletscher-Forscher stellten fest, dass die Temperaturen während der letzten 10.000 Jahre zu zwei Drittel dieser Zeit höher waren als heute. Daher waren die Alpengletscher in allen stärkeren Warmperioden fast verschwunden, etwa, als Hannibal mit Elefanten die Alpen überquerte. In den heißen Sommern der mittelalterlichen Warmzeit führten die europäischen Flüsse kaum noch Wasser. So konnten die Fundamente der berühmten Regensburger Steinbrücke in der trockenen Donau gebaut werden und die Kölner den Rhein trockenen Fußes überqueren.

 

Weltweit finden Wetterdienste keine Trends zu mehr Extremwetter. Selbst das IPCC – der selbsternannte UN-„Weltklimarat“ - schreibt in seinem Dritten Sachstandsbericht von 2001 erneut bestätigt im Fünften Sachstandsbericht von 2013 [ii] in der „Technical Summary“, dass eine Zunahme von Extremwetterereignissen nicht nachweisbar ist! Das Grüne Annalena Problem-Baer Bock hat von alldem natürlich keine Ahnung. Sie „kommt ja eher“ vom Lügen, Betrügen und Abschreiben her. Sie kann´s halt nicht lassen und so bringt sie die verheerende Flutkatastrophe wieder mit einem „Klimawandel“ in Verbindung! Wieder Gelogen, Annalena!

 

Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) haben Aussagen von Politikern widersprochen, wonach die Flutkatastrophe in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen Folgen des Klimawandels seien. „Ein solches regionales Unwetter ist ein Einzelereignis, das ist Wetter. Die Behauptung, der Klimawandel ist schuld, ist so nicht haltbar“, sagte DWD-Meteorologe Andreas Friedrich am Samstag der Bild-Zeitung. Zwar häuften sich Unwetter mit extremen Niederschlägen in den vergangenen 20 Jahren. Allerdings reichten diese Daten nicht aus, um Schlussfolgerungen zu ziehen. „Wetter-Experten sind sehr vorsichtig, errechnen frühestens nach 30 Jahren genaue Mittelwerte und treffen dann erst Aussagen über das Klima. Da sind wir noch nicht.“ Annalena schon – sie „kommt halt eher“ vom Lügen und Betrügen her….

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


[i]https://www.welt.de/politik/deutschland/article232656933/Annalena-Baerbock-Klimaschutz-faellt-nicht-vom-Himmel.html

 

[ii] IPCC 2013_Zitat_Extremwetter (klimamanifest-von-heiligenroth.de)

Betreibt RKI-Wieler in Merkels Auftrag Wissenschafts-Propaganda?

 

Den Facharzt für Urologie haut so schnell nichts um. Auch nicht eine...

Weiterlesen

Sie kommt „halt eher“ vom Betrügen her – Intellektuell im Schatten!

 

Wo hat sie das nun wieder abgekupfert: „Klimaschutz fällt nicht vom Himmel“[i]....

Weiterlesen

Merkel versinnbildlicht die hässliche Fratze deutscher Untugenden!

 

Merkel ist nie in der Demokratie angekommen. Ex- und Neo-Kommunistin zugleich,...

Weiterlesen

Dieser Mann trägt Mitverantwortung an Katastrophe mit 165 Toten!

 

Der Mann ohne politisches Rückgrat - oder wie ein anderer Schwarzer zu singen...

Weiterlesen

Ungeheuerlich: Regierung gewarnt und hat nichts getan – 163 Tote!

 

Sie lügen und tricksen. Ihr Ziel: Ein anderes - öko-sozialistisches – System, in...

Weiterlesen

Pfui - Nun kochen sie auf dem Rücken der Opfer ihr CO2-Süppchen!

 

Pfui Teufel! Da verlieren bei einem verheerenden Unwetter mindestens 103 Menschen...

Weiterlesen

Von der Leyens irrer Plan: Benziner und Diesel bis 2035 verbieten

 

Parallel-Welten gibt es nicht nur in durch arabische Clans und/oder islamische...

Weiterlesen

Lügen-Kartell führt auch mit Energiewende unser Land in Abgrund!

 

In Deutschland wird gelogen. Systematisch. Im Falle Baerbock stellt sich...

Weiterlesen

Nach Mord an Leonie: Perverse Feministinnen stürmen Radio oe24!

 

Wie krank und pervers kann man sein: Nach dem abscheulichen Sexualmord an der...

Weiterlesen