Deutsche Steuerzahler finanzieren Luxusleben satter Bischöfe

Katholische Kirche Deutschlands vermehrt auf linksradikalem Kurs!

 

Die Katholische Amts-Kirche in Deutschland scheint völlig durchgeknallt. Sie rutscht zunehmend ins linksradikale Polit-Lager ab. Statt sich um die Evangelisierung in göttlichem Auftrag zu kümmern, biedert sie sich in abstoßender Weise dem Mainstream, also der herrschenden Meinungsdiktatur, an. Jüngstes Beispiel: Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZDK) – das genauso gut Zentralkomitee Deutscher Kommunisten heißen könnte – schließt sich dem absurd-irren Gender-Wahnsinn an und führt das „Gender-Sternchen“ ein! Man möchte sich einer „geschlechtersensiblen beziehungsweise –gerechten Sprache bedienen.“

 

„Geschlechtergerechte Sprache“ – was für ein hanebüchener Schwachsinn! Wer es bisher noch nicht getan hat, sollte sich spätestens jetzt schleunigst überlegen, ob er mit seiner Kirchensteuer solche Kaspereien weiter finanzieren will. Apropos Kasper: Jener deutsche Kardinal in Rom, einst in Rottenburg als Bischof tätig, ist maßgeblich am Links-Kurs der Weltkirche unter Papst Franziskus verantwortlich. Hinter der Agenda von Franziskus stehen die progressiven Bischöfe des deutschen Sprachraumes. Scharnier, Stichwortgeber und Schrittmacher ist eben jener Kardinal Walter Kasper, der maßgebliche Architekt des derzeitigen Pontifikats.

 

Kaum war Papst Benedikt XVI. zurückgetreten, trat der pietistisch anmutende Kasper aus der Deckung und warnte den Emeritus Benedikt, sich in die Wahl seines Nachfolgers „einzumischen“. In Rom – im Unterschied zu Deutschland – schrammt man seither so gerade eben noch immer ganz knapp an der Häresie (Ketzerei) vorbei – wie beispielsweise das nachsynodale Schreiben zur Familiensynode beweist. Den häretischen Kurs der deutschen Ortskirche hat ausgerechnet ein Herr Marx beschleunigt – Pardon, Seine Eminenz Reinhard Kardinal Marx, Erzbischof der Diözese München-Freising. Als solcher residiert der wohlbeleibte Kleriker – offensichtlich weltlichen Freuden durchaus nicht abgeneigt – in einem mit 8,7 Millionen Euro sanierten Rokoko-Prunk-Palais in München, wie einst die edlen Duodezfürsten.

 

Sein Bischofsgehalt in Höhe von mindestens 8.000 Euro pro Monat (!) zahlt übrigens nicht die Kirche, sondern die Bundesrepublik Deutschland in Gestalt aller Steuerzahler – ob Christ, Atheist oder sonst etwas! Zurück geht dieser schöne Brauch auf den sogenannten „Reichsdeputationshauptschluss“ von 1803. Damals sollten die Kirchen für Enteignungen ihrer Latifundien entschädigt werden. Warum das heute noch so ist, weiß der Herr allein. Der stramme Links-Kurs der deutschen Amts-Kirche hat Tradition und war schon bei der 68er-Kulturrevolution manifest. Die Kulturrevolutionäre haben längst den Marsch durch die Institutionen angetreten – bis hinein in die kirchlichen Milieus. Bereits in den 70er Jahren zeigten sich katholische Jugendorganisationen, die im Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ) beziehungsweise jenem besagten ZDK organisiert sind, einen grün-roten Drall, wie die Zeitschriften dieser Gemeinschaften zeigen.

 

Offenbar bekommt der deutschen Ortskirche überdies der stete Geldsegen der durch den Staat eingetriebenen Kirchensteuer nicht. Er macht es erst möglich, dass diese satte Kirche sich in links-günen Polit-Fantasien ergeht, statt sich um das Seelen-Heil der ihr Anvertrauten und die Verkündung des Evangeliums zu kümmern. Papst Benedikt VI. sagt über die Lage der katholischen Kirche in Deutschland, sie habe zu viele bezahlte Mitarbeiter, pflege eine „ungeistliche Bürokratie“, außerdem gebe es „zu wenig Dynamik des Glaubens“. Kritisch äußert er sich auch zur deutschen Kirchensteuer: „Ich habe in der Tat große Zweifel, ob das Kirchensteuersystem so, wie es ist, richtig ist“ (https://www.deutschlandfunkkultur.de/benedikt-xvi-kritisiert-deutsche-kirche-erstaunlich-dass.2165.de.html?dram:article_id=365396).

 

Viele Katholiken beobachten zudem mit Staunen und Entsetzen auch die inhaltliche Übereinstimmung zu zahlreichen Themen zwischen dem Kurs, den Papst Franziskus der katholischen Kirche verordnet und der politischen Agenda von George Soros. Das betrifft vor allem die uneingeschränkte Massenmigration, die Klimahysterie und die Ablehnung der Zunahme der Weltbevölkerung („Anti-Natalismus“). Franziskus ist das bedeutendste, globale Sprachrohr für ein „Recht“ auf uneingeschränkte Migration und der damit verbundenen Auflösung der Staatsgrenzen und der staatlichen Souveränität.

 

Er ist neben Klima-Greta die einflussreichste, moralische Einzelstimme für das zunehmend hysterische Klimanarrativ eines angeblich menschengemachten Klimawandels und der Wahnvorstellung, der Mensch könne durch Regierungsbeschlüsse das Klima lenken. Schließlich ist es Franziskus, der in Sachen Abtreibung und Verhütung die Kirche weitgehend neutralisierte. Waren der Papst und die Kirche unter seinen Vorgängern die bedeutendste Stimme für eine Kultur des Lebens, die sich aktiv auf allen Ebenen der Kultur des Todes widersetzte, änderte Franziskus zwar formal nicht den Kurs, schraubte ihn aber auf ein Minimum zurück. Gerhard Ludwig Kardinal Müller spricht von links-grüner Agenda von Papst Franziskus (https://katholisches.info/2018/08/06/christen-muessen-links-gruener-agenda-des-papstes-nicht-folgen/).

 

Kein Wunder also, dass sich immer mehr glaubens- und kirchentreue Katholiken von der deutschen Amtskirche abwenden und sich in traditionellen katholischen Glaubensgemeinschaften - wie der Priesterbruderschaft St. Pius XI. - besser aufgehoben fühlen. Dort freut man sich über den Zulauf enttäuschter Katholiken.

Deutschland gilt als „geschlossene Anstalt mit offenen Grenzen“!

 

Deutschland gilt „in der Welt mittlerweile als geschlossene Anstalt mit offenen...

Weiterlesen

BVerfG-Urteil: Deutschland wird nicht mehr wiederzuerkennen sein!

 

Berlin, Deutscher Bundestag. 30. November 2018 – 13.21 Uhr....

Weiterlesen

Große Transformation: Klima-Diktatur mit globalem Kommunismus!

 

Deutschland soll nach einem Entwurf von Umweltminister und Finanzminister schon bis...

Weiterlesen

Die Sarg-Pflicht entfällt zunehmend – In Tüchern auf die letzte Reise

 

Wer heute das Zeitliche segnet, verursacht wahrscheinlich eine schlechte...

Weiterlesen

Corona nur Generalprobe für die grün-sozialistische Öko-Diktatur!

 

Ein feiner Zug der schwarzen Merkel-Sozialisten: Diese Woche wird enden und...

Weiterlesen

Katholische Kirche Deutschlands vermehrt auf linksradikalem Kurs!

 

Die Katholische Amts-Kirche in Deutschland scheint völlig durchgeknallt. Sie...

Weiterlesen

Geniale Idee: Schafft neue Extremismus-Kategorie eine Art „Stasi“?

 

Das hat er sich aber fein ausgedacht, dieser Herr Haldenwang. Im Gegensatz zu...

Weiterlesen

Inzidenz-Wert reine Fake-Zahl – Frankreich öffnet mit „310“ wieder!

 

„Im offiziellen Sprachgebrauch bezeichnet die Bundesregierung nachweislich...

Weiterlesen

Inzidenzwert frei erfunden – Schweiz mit Wert von 300: Öffnungen!!

 

Es ist der Gipfel! Der Gipfel der Ent-Demokratisierung der Bundesrepublik...

Weiterlesen