Flutkatastrophe war einzelnes Wetter-Ereignis!

Klima-Hysterie schürt kollektive Angst – Politik verspricht Erlösung

 

Wir leben nicht im Mittelalter. Oder doch? Von grundsätzlicher Bedeutung für den mittelalterlichen Menschen waren kollektive Ängste, wie sie durch Naturerscheinungen und -katastrophen (Erdbeben, Kometen, Seuchen, Missernten, Hungersnöte), besonders aber durch Gräuelmärchen des Aber- oder Kirchenglaubens erzeugt wurden (beispielsweise von Teufeln, Dämonen oder Hexen). Angst wurde durch die Kirche bewusst befeuert und unterhalten, damit die Aussicht auf Seelenfrieden und jenseitige Erlösung mit möglichst vielen frommen Zuwendungen und Stiftungen erkauft wurde. Nein wir leben im 21. Jahrhundert in einer weitgehend gottesfernen säkularisierten Welt – mit kollektiven Ängsten, seit Jahrzehnten geschürt von antidemokratischen Kräften, die eine Art neo-kommunistische Weltherrschaft anstreben.

 

Das Ammen-Märchen des vom Menschen verursachten Klimawandels beim gleichzeitigen Erlösungs-Versprechen durch vom Bürger hundertfach abgepresste Milliarden-Summen entspricht dem einstigen Ablasshandel der Kirche. Jede wöchentliche Wetteränderung dient wie weiland der Zorn Gottes bei Missernten als Beweis der sündhaften Klimaerwärmung durch Menschen-Hand. Der Erlöser offenbart sich nicht in der Kirche, sondern profan bei politischen Parteien – hierzulande bei durchweg allen Altparteien. Sie behaupten - Gott-gleich - das sich seit Bestehen der Erde stetig wandelnde Klima beeinflussen zu können! So glaubten die modernen grün-sozialistischen Heilsbringer schon Tage nach der verheerenden Flut-Katastrophe deren Ursache benennen zu können: Der „vom Menschen verursachte Klimawandel“.

 

Dass der Deutsche Wetterdienst (DWD) diesem Mumpitz widerspricht, kümmert die sekten-ähnlich verklärten Klima-Jünger nicht: „Ein solches regionales Unwetter ist ein Einzelereignis, das ist Wetter. Die Behauptung, der Klimawandel ist schuld, ist so nicht haltbar.“ Zwar häuften sich Unwetter mit extremen Niederschlägen in den vergangenen 20 Jahren. Allerdings reichten diese Daten nicht aus, um Schlussfolgerungen zu ziehen. „Wetter-Experten sind sehr vorsichtig, errechnen frühestens nach 30 Jahren genaue Mittelwerte und treffen dann erst Aussagen über das Klima. Da sind wir noch nicht.“

 

Die Klima-Hysterie macht blind für Realitäten und Fakten. Das „Volk“ erkennt in seiner Mehrheit nicht, wie es durch den angstvoll aufgebauten Popanz des anthropogenen Klimawandels zur willigen formbaren Masse gerät. Es geht um Macht und Geld. Die vom rechten Weg abgekommene Kirche wollte im 15. Jahrhundert mit dem Begriff “Aberglaube” diejenigen Menschen gewinnen, die nicht ganz nach der kirchlichen Glaubenslehre lebten und an Zauber, Amulette oder heilige Bäume glaubten. Die Kirche sah darin die Gefahr, die Kontrolle über die Menschen zu verlieren, weil sie ihnen ohne den Glauben nicht mehr ihre Normen und Gesetze aufzwingen konnte. Heute spricht man nicht von „Aberglaube“. Der Ketzer des Mittelalters heißt im 21. Jahrhundert „Klima-Leugner“, „Verschwörungstheoretiker“ oder am besten gleich „Nazi“. Ihm droht zwar (noch nicht?) der Scheiterhaufen. Gleichwohl aber gesellschaftliche Ausgrenzung bis hin zur Existenzvernichtung.

 

Pünktlich - wenige Wochen vor der Bundestagswahl – hat am 09. August der selbsternannte „Weltklimarat“, in Wirklichkeit der „Zwischenstaatliche Ausschuss für Klimaänderungen (IPCC) - wie der Name schon sagt, ein Regierungsgremium und kein wissenschaftliches Gremium – den 6. Sachstandsbericht vorgelegt. Eine der Leitautoren, Astrid Kiendler-Scharr, gibt unumwunden zu, dass die Politik den Bericht beauftragt habe und man gemeinsam an der Zusammenfassung arbeite. Wie gehabt, nutzen Regierung und Leitmedien den „Bericht“, um die Menschen in Angst und Panik vor dem drohenden Weltuntergang zu versetzen und sie für die „Große Transformation“ gefügig zu machen. Da wundert es nicht, dass der IPCC die mittelalterliche Wärmeperiode von 900 bis 1200 aus dem Klimabericht und somit aus dem Klimagedächtnis der Menschheit gestrichen hat…

Durch irre „Energiewende“ Inflationsrate mit 4,1% auf Rekordniveau

 

Den Deutschen geht es zu gut. Viel zu gut - jedenfalls einer Mehrheit, die sich...

Weiterlesen

Dauer-Karnevalist Armin Laschet leidet offenbar an Politik-Demenz!

 

Danke allen Wählern der Alternative für Deutschland! Sie haben sich für...

Weiterlesen

Alternative für Deutschland statt sozialistisch-grüne Einheitsbrühe!

 

Am kommenden Sonntag ist Deutschland aufgerufen, den 20. Deutschen Bundestag...

Weiterlesen

Lächerliche Debatten um ein Stadtwappen

Stadt will Neugestaltung

 

Rassismusalarm in Stuttgart. Diesmal geht es um das Stadtwappen eines...

Weiterlesen

Scholz hat Dreck am Stecken! Medien zeichnen ein geschöntes Bild

 

Die öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland, die durch die von den Bürgern...

Weiterlesen

Saskia Esken lenkt die Scholz-Marionette - Ein Wolf im Schafspelz!

 

Sie wird sorgsam versteckt, taucht in diesem Wahlkampf praktisch nirgendwo auf:...

Weiterlesen

Terror-Regime in Kabul erhält EU-Geld und Flutopfer gehen leer aus

 

EU-Kommissionschefin von der Leyen will das Terror-Regime in Afghanistan mit...

Weiterlesen

Frau mit 64 Stichen getötet / Keine weiteren Afghanen mehr zu uns!

 

Deutschland steht vor einer weiteren Massen-Invasion. Nachdem Merkel in einem...

Weiterlesen

Ausländische Verbrecher vergiften Klima der friedlichen Koexistenz

 

Deutschland hat gewiss kein CO2- oder Klima-Problem. Das sagen 40.000...

Weiterlesen