Impfstoff-Versagen des Trio Infernal Merkel-Spahn-v. d. Leyen

Merkel hat Deutschland mit „Haut und Haaren“ der EU ausgeliefert!

 

Sie hat in Deutschland schon die Bundeswehr verlottern lassen. In Brüssel macht die eloquente Dame – unbelastet von spezifischen politischen Fachkenntnissen – genauso weiter. Statt sie politisch final zu entsorgen, hat Merkel ihre Busenfreundin von der Leyen ins höchst-bezahlte politische EU-Amt weggelobt. Dass sie außer elegant zu brillieren sonst politisch völlig inkompetent daherkommt, führt die EU-Kommissionspräsidentin jetzt (wieder einmal) in Sachen Corona-Impfstoff vor aller Augen. Das deutsche Unternehmen Biontech lieferte bekanntlich als weltweit erstes einen Impfstoff gegen das Corona-Virus. Doch die Impf-Strategie der EU – der Merkel Deutschland mit „Haut und Haaren“ ausgeliefert hat - bevorzugte zunächst andere Kandidaten – nämlich die falschen. Das „Trio Infernal“ um Merkel, Spahn und von der Leyen hat die rechtzeitige Beschaffung des Impfstoffes regelrecht verpennt! Man hat auf die falschen Pferde gesetzt und damit möglicherweise Menschenleben aufs Spiel gesetzt!

 

„BILD“ berichtet heute exklusiv, dass ein Brief belegt, wie Gesundheitsminister Spahn und seine Amtskollegen aus Frankreich, Italien und den Niederlanden die Beschaffung des lebensrettenden Impfstoffs an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen abtreten und sich in demütigendem Ton für ihre Bemühungen bei der Impfstoff-Beschaffung entschuldigen mussten (Mit diesem Spahn-Brief begann das Impfstoff-Desaster bei der EU - Politik Inland - Bild.de.) Skandalös: Spahn und seine Kollegen hatten sich zu viert um ausreichenden Impfstoff für alle Europäer bemüht, Merkel aber wollte die Impfstoff-Beschaffung als große Geste in die Hände von von der Leyens legen! Merkels vorgegebene Besorgnis um die Bevölkerung entpuppt sich damit neuerlich als zynisches Spiel mit der Angst und als eiskaltes politisches Machtkalkül – nicht zum Wohle des Volkes, sondern zu ihrem eigenen.

 

Es geht und ging ihr immer nur um eines: Den Machterhalt bei der Bundestagswahl am 26. September! Ihr Total-Versagen könnte über 15.000 Menschen unter der Risikogruppe der Hochbetagten das Leben gekostet haben, wie Professor Dr. Paul Welfens (Universität Wuppertal) erklärte (Wie ein Wuppertaler Professor eine neue Impfstrategie für Deutschland berechnet (wz.de). Länder wie Israel haben sich rechtzeitig bei Biontech in Mainz die entsprechenden Mengen vertraglich gesichert.

 

Deutschland hat es versäumt, beizeiten ausreichend Impfstoff zu ordern. Und genauso schlimm: Die Regierung hat diese für die Gesundheit der Bürger zentrale Aufgabe nach Brüssel delegiert und zugestimmt, dass man – auch wenn es möglich gewesen wäre - keinen Tag früher als am 27. Dezember EU-weit mit den Impfungen startet. Im August 2020 bestellt die EU-Kommission Impfdosen bei Herstellern, die noch längst nicht so weit in der Entwicklung waren wie Biontech.

 

Die EU orderte erst im November 200 Millionen Dosen bei Biontech – obwohl dpa schon am 07. September vermeldete: „Biontech und Pfizer peilen bei einem Erfolg der aktuellen klinischen Studie zu ihrem möglichen Corona-Impfstoff an, im Oktober den Antrag auf Marktzulassung zu stellen“. In einem Interview mit der „Wirtschaftswoche“ vom 08. September sagt Biontech-Mitgründer und CEO Ugur Sahin, dass Biontech noch dieses Jahr Impfstoff ausliefern kann. In der Frage des Impfstoffes sich völlig auf die EU-Bürokraten zu verlassen, war nach Massen-Invasion, desaströser Energiepolitik mit Atomausstieg und Mutation der EU zur Schulden-Union ein weiterer schicksalsträchtiger Kardinalfehler Merkels zum Nachteil der Zukunft Deutschlands!

 

Germany First“ hätte die Parole lauten müssen. Merkel vertritt sicher Interessen. Aber nicht die deutschen. Sonst hätte man sich zuallererst bei dem Mainzer Unternehmen Biontech im eigenen Land genügend Impfdosen sichern müssen! Niemals hätte Merkel die Versorgung der deutschen Bevölkerung mit Corona-Impfstoff der EU überlassen dürfen! Dieses Versagen erfüllt den Tatbestand der groben Fahrlässigkeit zum Nachteil unzähliger alter Menschen, die vielleicht noch vor dem Tod hätten gerettet werden können!

 

Die Neurologin Professor Dr. med. habil. Frauke Zipp, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Neurologie des Universitätsklinikums Mainz und Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften „Leopoldina“ der Bundesregierung erhebt im Zusammenhang mit dem Mangel an Corona-Impfstoff in Deutschland schwere Vorwürfe:

 

„Ich halte die derzeitige Situation für grobes Versagen der Verantwortlichen“, erklärte die Wissenschaftlerin. Und sie fragt: „Warum hat man im Sommer nicht viel mehr Impfstoff auf Risiko bestellt? (…) Vor kurzem gab es noch offizielles Toten-Gedenken, jetzt zählt offenbar nicht mehr jeder Tag, an dem Menschenleben gerettet werden könnten“, kritisierte Zipp mit Blick auf die schleppenden Impfungen.

 

Wie sagte diese unselige Frau im Kanzler-Bunker am 29. August: "Es wird nicht so wie früher, solange wir keinen Impfstoff und kein Medikament haben". Merkels Unterlassungen in der Impfstoff-Frage lassen den Eindruck zu, dass sie aus machtpolitischem Interesse nicht gewillt ist, die Deutschen deutlich vor der Bundestagswahl aus der völlig unangemessenen Corona-Geiselhaft zu befreien.

Negativ-Beispiel Merkel zeigt: Jetzt braucht Volk mehr Mitsprache!

 

Das hätten sich die „Väter“ des Grundgesetzes nicht vorstellen können: Die...

Weiterlesen

WHO sagt: Corona-Pandemie ist in wenigen Monaten überwunden!

 

Hier kann man getrost den Superlativ „sensationell“ bemühen. Es könnte alles schneller...

Weiterlesen

Wenn es gegen die AfD geht, endet bei den Altparteien nicht nur ihr sonst so heldenhaftes Europäertum, sondern auch das Engagement für den...

Weiterlesen

Wenn Merkel plant, geht’s in die Hose: 50 Anrufe bis zu Impftermin!

 

Einen Plan will sie jetzt vorlegen. Einen „Stufen-Plan“ sogar. Mit „Plänen“...

Weiterlesen

Bewunderer Mao-Tse-tungs erfand die Corona-Angst-Propaganda!

 

Er war wohl der größte Massen-Mörder überhaupt: Mao-Tse-Tung. Seiner kommunistischen...

Weiterlesen

Suche nach der inkriminierten Fledermaus in China blieb erfolglos!

 

Als größte Forschungs- und Ausbildungseinrichtung Norddeutschlands und eine der...

Weiterlesen

Corona-Tote obduziert: Im Schnitt 83 Jahre - drei Vorerkrankungen

 

Deutschland hat derzeit ein Problem. Nicht Corona, sondern das, was Journalisten...

Weiterlesen

Die deutschen Journalisten sind mehrheitlich links-grün verseucht!

 

Was viele - die sich noch nicht dem betreuten Denken des grün-sozialistischen...

Weiterlesen

CDU-Chef sagt: „Man kann nicht immer neue Grenzwerte erfinden!“

 

Armin Laschet ist – anders als sein Name vielleicht vermuten lässt – kein...

Weiterlesen