Islam-Terror: Es reicht – Schluss mit Beschwichtigungen!

Sheik: „Enthauptung des französischen Lehrers Ehre für Muslime“

 

Es reicht! Paris, Dresden, Nizza und Wien. Nach diesen feigen Morden muss endlich entschlossen gegen den Islam-Terror vorgegangen werden, statt nur pflichtgemäß die üblich Beschwichtigungs-Formeln und Kondolenzerklärungen abzusondern, worauf sich ja gerade das Merkel-Regime so trefflich versteht. Wir brauchen endlich Taten statt fromme Sprüche! Wer nicht die Werte unserer Gesellschaft teilt, sondern sie perfide angreift und abschaffen will, muss weg! Konsequente Abschiebung ist also das Gebot der Stunde. Islamistische Verbrecher haben keinen Platz in dieser Gesellschaft. Wir müssen ihnen in aller rechtsstaatlichen Härte unmissverständlich klar machen und sie wissen und spüren lassen, dass wir sie in Deutschland nicht mehr dulden!

 

In Deutschland leben derzeit 619 Menschen, die Sicherheitsbehörden als „islamistische Gefährder“ einstufen. Hinzu kommen zum Stand Anfang Oktober 513 Personen, die in diesem Zusammenhang als „relevant“ gezählt werden. Das teilte das Bundesinnenministerium mit. Deutschland stehe „unverändert im unmittelbaren Zielspektrum terroristischer Organisationen“, vor allem des sogenannten Islamischen Staates und von al-Qaida. Die AfD Bundestagsfraktion hat deshalb diese Woche im Bundestag ein Maßnahme-Paket vorgelegt, um dem islamistischen Terror in Deutschland den Boden zu entziehen: Mit allen Daten und Zahlen nachzulesen hier: https://dip21.bundestag.de/dip21/btd/19/239/1923956.pdf.

 

Moscheen, in denen der Hass auf Christen, Juden, Homosexuelle, Frauen, Nichtgläubige gepredigt wird, müssen umgehend geschlossen werden, eingeflogene Imame, die so predigen, müssen ausgewiesen werden. Die Finanzierung der Moscheen muss transparent gemacht werden. Wer sich von undurchsichtigen Verbänden finanzieren lässt, darf nicht eine Moschee auf deutschem Boden betreiben. Die Ditib beispielsweise muss in die Loyalität zu dieser freiheitlichen Gesellschaft gezwungen oder jede Zusammenarbeit mit ihr eingestellt werden. Wer es immer noch nicht begriffen hat, was die Stunde geschlagen hat, sollte einmal dem palästinensische Islamwissenschaftler Sheikh Issam Amira zuhören:

 

Er sagte jetzt während seines wöchentlichen Unterrichts in der Al-Aqsa-Moschee, es sei eine große Ehre für die tschetschenische Jugend, den Französischlehrer Samuel Paty enthauptet zu haben, und es sei auch eine „große Ehre für alle Muslime“. Innenminister Seehofer sagte gestern im Bundestag zum Islamismus: „Mit Anschlägen muss auch bei uns jederzeit gerechnet werden“ – zu jeder Zeit! Freilich relativierte er diese Erkenntnis der Sicherheitsbehörden im gleichen Atemzug mit seiner Litanei von der „rechten Gefahr“. Aber in Deutschland gibt es aktuell insgesamt 680 islamistische/rechtsextreme Gefährder. Über 90 Prozent davon sind Islamisten! Ihre Zahl beträgt 619. Die Zahl rechtsextremer Gefährder beziffert das Bundeskriminalamt auf nur 65 Personen.

 

Von den Sicherheitsbehörden werden Bewegungen wie die Muslimbruderschaft als mittelfristig größere Gefahr angesehen als die gewaltbereite salafistische Szene. Durch die „Islamische Gemeinschaft in Deutschland“ (IGD), nimmt die Muslimbruderschaft Einfluss auf den Zentralrat der Muslime – einen der wichtigsten islamischen Dachorganisationen in Deutschland. Der Einfluss der Bewegung in Deutschland manifestiert sich auch durch zahlreiche Koranschulen und Ausbildungszentren, in denen junge Muslime und Islaminteressierte indoktriniert werden. Unter anderem bemüht sich die Muslimbruderschaft mit dem Ziel der „Missionierung“ um die Kontaktaufnahme zu arabischstämmigen „Flüchtlingen“.

 

Der Muslimbruderschaft in Deutschland zählt rund 1.000 Anhänger. Die im Jahr 1928 durch Hassan al-Banna (1906 – 1949) gegründete ägyptische Organisation wird als einflussreichste sunnitische Bewegung bezeichnet. Ihre Ziele sind auf die Errichtung eines islamischen Gottesstaates auch in Deutschland ausgerichtet. Bis heute lautet das Motto der Muslimbruderschaft: „Gott ist unser Ziel. Der Prophet ist unser Führer. Der Koran ist unsere Verfassung. Der Jihad ist unser Weg. Der Tod für Gott ist unser Wunsch.“

 

Ausgangspunkte der Islamisierung und islamischen Radikalisierung sind vielfach islamische Gebetshäuser und Moscheen. Einige Imame predigen dort nahezu ungestört Hass gegen die Bundesrepublik Deutschland, ihre Organe und die aus ihrer Sicht Ungläubigen. So wird aus der Predigt des Imams Ahmad Abul Baraa in der Berliner as-Sahaba-Moschee zitiert: „Diese schmutzigen deutschen Behörden. Die sich nicht trauen hier reinzukommen weil sie nichts gegen uns in der Hand haben. (…) Möge Allah sie vernichten im Dies- und im Jenseits“.

 

Im Zuge des massiven Zustroms von Migranten nach Deutschland seit dem Jahr 2015 haben Islamisten neue Zielpersonen für ihre Propaganda gefunden. Zwei Asylbewerber aus Bad Kreuznach geben die Worte eines Imams wie folgt wieder: „Er sagte, dass er kein Deutsch spreche, weil er diese verhasste Sprache nicht lernen wolle. Und dass Deutschland ein Land von Ungläubigen sei, das man islamisieren müsse. (…) Viele Kinder sollten wir bekommen. Er sagte, das habe auch Präsident Erdogan schon gesagt. Damit könnte man die muslimische Gemeinde erweitern in ganz Europa. Die Scharia müsse überall gelten. Er hat auch einmal gesagt, es sei nicht schlimm wenn man diese Ungläubigen tötet. Weil es ja Ungläubige sind.“ Noch Fragen?

Studie mit 6.000 Personen - Maske ohne Wirkung auf Test-Ergebnis!

 

Während uns wohl schon übermorgen neues Ungemach durch Merkels Corona-Zwänge ins...

Weiterlesen

„Die Flüchtlinge hassen uns, sie planen uns zu islamisieren“!

 

Islamische „Flüchtlinge“ zeigten „erst dann ihr wahres Gesicht, wenn sie...

Weiterlesen

Draußen Wasserwerfer gegen Kritiker – Drinnen Verfassungsbruch!

 

Es kam wie es kommen musste. In einem in der Geschichte der Bundesrepublik...

Weiterlesen

Ausnahmezustand in Berlin. Auf der Straße, in den Medien, im Plenum des Reichstags. Zweitausend Polizisten sichern das Parlament vor der Wut der...

Weiterlesen

Demokratische Ordnung in Gefahr – Wer schützt uns vor A. Merkel?

 

12 Uhr mittags – morgen - kommt es zum Showdown im Deutschen Bundestag zwischen...

Weiterlesen

Elfjähriger muslimischer Schüler droht Lehrerin mit Enthauptung!

 

So weit ist es in Deutschland unter Merkel gekommen: Ein elfjähriger muslimischer...

Weiterlesen

Schnieke „Flüchtlings“-Wohnungen mit Fußbodenheizung und Bad!

 

Um – als was auch immer – in die Geschichte einzugehen, hat Merkel in Deutschland...

Weiterlesen

Aber-Milliarden für Zuwanderer und für Obdachlose kein Erbarmen!

 

Sie verfügen nicht über eine lautstarke Lobby, die hinter den dicken Mauern des...

Weiterlesen

Lüge von der Party-Szene entlarvt: Täter mit Migrationshintergrund!

 

Verharmlosen - Täuschen – Lügen. Dieses Schema (Reihenfolge beliebig) kommt in...

Weiterlesen