Ist Deutschland noch eine Demokratie?

Natürlich! Aber gleichgeschaltete Medien weisen Weg zu Untergang

 

Ist Deutschland noch eine Demokratie? Ja! Aber….Und dieses „Aber“ lässt nichts Gutes erahnen. Ohne das Volk zu fragen, geschweige denn das Parlament, wird Deutschland einer millionenfachen muslimischen Invasion aus dem Orient ausgesetzt. Eine demokratisch gewählte Despotin namens Merkel ermächtigt sich selbst. Im Deutschen Bundestag sind sechs Parteien vertreten, es gibt aber nur eine Opposition: Die AfD. Die Medien haben sich gleichgeschaltet. Sie dienen nicht mehr der Information, sondern praktizieren dreiste Manipulation. Moralisierender „Haltungs-Journalismus“ „verschreibt“ sich einem pädagogischen Auftrag zur sozialistischen (Um-) Erziehung des Volkes.

 

 

Deutschland im Oktober 2019. Das Deutsche Volk im Massenwahn. Heil Klima, Klima Klima über alles. Mit „Klima“ werden die wahren Probleme kaschiert und viele merken es nicht. Die Medien sind abermals gleichgeschaltet, dieses Mal freilich freiwillig. Damals wie heute wird manipuliert, dass sich die Balken biegen. Limburg. Ein syrischer Merkel-Gast kapert einen Lkw und lenkt ihn an einer Ampel in stehende Autos. Dabei wurden neun Menschen verletzt. Der Staatsfunk im Südwesten spricht zunächst von einem „Vorfall“ mit einem Lkw. „Vorfall“ – SWR. Da war doch was?

 

Richtig. Frankfurt, Ende Juli: Ein achtjähriger Bub wird zusammen mit seiner Mutter von einem Eritreer am Bahnsteig vor einen ICE gestoßen. Das Kind hatte keine Chance, seine Mutter konnte sich wie ein Wunder vor dem heranrasenden Zug noch zur Seite drehen. Der gebührenfinanzierten Staatsfunk des SWR spricht Stunden später in seinen Hörfunk-Nachrichten - die ja an unzulässiger Mischung von Meinung und Nachricht ansonsten nur so strotzen - von „einem „Zwischenfall“ am Frankfurter Hauptbahnhof!

 

Zurück zum Lkw-„Zwischenfall“ in Limburg. Auch im SWR erfährt man - es lässt sich „leider“ nicht mehr vertuschen - der Lkw-Amokfahrer ist Syrer – 2015 (natürlich im Schwarzen Herbst) nach Merkels Grenzöffnung ins Land gespült. Noch ist die Faktenlage rar. In den SWR-Hörfunk-Nachrichten weiß man aber zum Motiv: Wahrscheinlich eine „psychische Ausnahmesituation“! Ah ja. Syrer, naja. Die sind ja alle Herz-Chirurgen, Raketen-Ingenieure oder Stadtplaner, da kann es natürlich nur eine „psychische Ausnahmesituation“ sein, die den Mann zur Amokfahrt veranlasste!

 

„Psychische Ausnahmesituation“ entschuldigt natürlich alles. Da brauchen wir kein Strafrecht und keine Gerichte mehr, oder was hat man sich in der SWR-Nachrichtenredaktion dabei gedacht? Damit kam der SWR natürlich nicht durch. Ist ja auch „Wurscht“. Nachrichten „versenden“ und verflüchtigen sich. Stunden später kräht kein Hahn mehr danach. Aber die Botschaft beim Rezipienten bleibt implementiert: Zwar Syrer, aber trotzdem alles irgendwie OK.

 

Bei „n-tv“ bemühte man sich erfinderisch nach dem Motto „von hinten durch die Brust ins Auge“, den wahren Sachverhalt zu verschleiern, um den Täter – einen abgelehnten polizeibekannten Asylbewerber – zu decken: Zuerst hieß die Meldung „LKW rast in Autos“, dann folgte die Frage „Terrorakt oder Unfall?“, deren Antwort die nächste Version liefert: „Gestohlener LKW kracht in acht Autos“. Also der Lkw hat sich selbst gestohlen (wahrscheinlich kann er autonom fahren) und verursachte dann „irgendwie“ einen Blechschaden.

 

Ausländische Journalisten, die ihre Berufsehre in der Berichterstattung der Wirklichkeit und nicht in der manipulativen Volksumerziehung sehen, titelten dagegen ganz anders als die deutschen „Qualitäts“-Lügen-Medien: „Deutsche Terror-Attacke: Syrer mit ‚Terrorverbindungen‘ verletzt neun Menschen durch LKW-Karambolage“, so der britische „Express“. Bei „Le Monde“ lautet die Überschrift: „In Deutschland wird der LKW-Fahrer inhaftiert, der seinen Laster gezielt in andere Autos lenkte“. „Independent“ schreibt: „LKW-Attacke in Deutschland: Polizei untersucht mögliche Terrormotive“. Bei „Fox News“ heißt es: „LKW-Attacke mit acht Verletzten wird als möglicher Terrorakt verfolgt, Syrer verhaftet“.

 

Deutschland im März 1933 – Deutschland im Oktober 2019. Haben wir in Deutschland eine Demokratie? Ja natürlich. Aber – ein Land, in dem sich unter sechs Parlamentsfraktionen nur eine wirkliche Oppositionspartei findet, ein Land das einem Massen-Wahn verfällt, ein Land, in dem ein Despot selbstermächtigt alleine Schicksals-Entscheidungen fällen kann und ein Land, dessen Medien gleichgeschaltet sind, ein solches Land geht seinem sicheren Untergang entgegen.

Hat Grüne Claudia Roth Moral? Viel mehr als das: DOPPEL-MORAL!

 

Claudia Roth, stets in wehende Gewänder gekleidet, hat kein Format. Insbesondere...

Weiterlesen

Für alles und jeden gibt es Geld aber immer mehr müssen zur Tafel

 

Jahr für gibt Deutschland rund 40 Milliarden Euro aus, um damit Millionen...

Weiterlesen

Die AfD-Bundestagsfraktion unternimmt mit ihrem Gesetzesentwurf von Dezember 2018 den Versuch, die Bevölkerung vor rückfälligen Kriminellen stärker zu...

Weiterlesen

Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag strebt mit ihrem Gesetzentwurf aus dem März 2019 eine Trendwende in der Handhabe von Managergehältern an.
Die...

Weiterlesen

Jeder muss bezahlen – Steuerfreiheit bei Existenzminimum verletzt

 

Grundsteuer muss jeder bezahlen. Ob als Mieter über eine Umlage oder als...

Weiterlesen

Gewalt gegen Polizeibeamte mit vielen Verletzten

Auch Linksextreme aus der Stuttgarter Szene dabei

Vier Tage lang hielten kurdische Demonstranten...

Weiterlesen

Bei null Emissionen ändert sich Welttemperatur um 0,000.653 Grad

 

Die deutschen Treibhausgas-Emissionen sind seit 2008 praktisch unverändert. Die...

Weiterlesen

43 sind rechtsextrem (5,9 Prozent) und 690 (94 Prozent) islamistisch

 

In Deutschland gibt es 43 rechtsextreme und 690 islamistische Gefährder, die...

Weiterlesen

Staatliche Mittel für „Flüchtlingsräte“ zur Abschiebe-Verhinderung

 

Selbst die links-grün ver-merkelte CDU hat es schon bemerkt: In Deutschland gibt...

Weiterlesen