Jetzt auch noch das

CO2-Steuer ist völliger Unsinn und belastet die kleinen Einkommen

 

Ja reicht es denn immer noch nicht? Bereits heute sind die Energiekosten in Deutschland insbesondere wegen der hohen staatlichen Belastung wie der Mineralölsteuer und der EEG-Umlage (Erneuerbare-Energien-Gesetz) weltweit am höchsten. De facto wird CO2 dadurch schon besteuert. Die Steuer- und Abgabenlast liegt in Deutschland mit Belgien zusammen weltweit an der Spitze. Die Belastung der Bürger muss also gesenkt und nicht weiter erhöht werden. Die insbesondere von den sogenannten Sozialdemokraten – vor allem Bundesumweltministerin Svenja Schulze – geforderte Einführung einer CO2-Steuer würde zu weiteren drastischen Preissteigerungen bei Benzin und Heizkosten führen und damit Mobilität und Wohnen massiv verteuern.

 

Da gibt es zum Beispiel die Stromsteuer. 1999 per Gesetz eingeführt, schlägt sie derzeit mit 2,05 Cent pro Kilowattstunde zu Buche. Das soll uns Verbraucher anregen, sparsam mit der elektrischen Energie umzugehen. Versprochen war, die Erlöse aus der Steuer für den sogenannten „Klimaschutz“ einzusetzen - unter anderem. Mittlerweile fließt ein erheblicher Teil der Steuer in die Systeme der Sozialversicherungen, um dort für Stabilität zu sorgen. Seit 2005 hat sich der Strompreis für Unternehmen fast verdoppelt, die Konsumenten zahlen heute zwei Drittel mehr. Die Folge ist eine schleichende Deindustrialisierung. Energieintensive Produktion wird ins Ausland verlagert.

 

Durch den Nazi-Terror fanden Millionen Menschen den Tod. Deshalb wollen die links-grün ideologisch verblendeten Eiferer an den Hebeln der Macht Deutschland zum Musterschüler der Welt machen, koste es, was es wolle. Die aberwitzige CO2-Treibhausgas-Theorie ward geboren und zur neuen Zivilreligion hochstilisiert. Und das, obwohl Deutschlands Beitrag zum weltweiten CO2-Ausstoß allerhöchstens zwei Prozent ausmacht.

 

Die Treibhausgas-Theorie war übrigens ursprünglich auch erfunden worden, um den Ausbau der Kernenergie voranzutreiben, die ja keinerlei CO2 emittiert. Während 1974 in den Massenmedien noch eine einbrechende Eiszeit propagiert wurde, herrscht seit 2007 Untergangsstimmung in Richtung globale Erderwärmung. Und das, obwohl der Anteil an Kohlendioxid in der Atmosphäre so gering ist, dass er in Teilen per Million gemessen wird. Der prozentuale Anteil liegt bei rund 0,04 Prozent, wovon wiederum nur ein sehr kleiner Teil vom Menschen stammt. Und vergessen wir nicht, Vulkane produzieren beispielsweise mehr CO2 als alle Fabriken, Flugzeuge und Autos auf der Welt zusammengenommen.

 

Die Klima-Apokalypse als zukunftspessimistische Vision ist Ausdruck einer tiefen Orientierungslosigkeit des linksliberalen Zeitgeistes. Gleichwohl bleibt sie weitgehend unwidersprochen, weil alle davon profitieren, Medien, milliardenschwere „Forschung“ und natürlich die Politik, siehe Grüne. Heute gilt, was Alfred Polgar, ein österreichischer Schriftsteller (1873 bis 1955) seinerzeit feststellte: „Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist"

 

Da lachen sich die Chinesen ins Fäustchen. 2017 betrug ihr Anteil an den weltweiten CO2-Emissionen 26 Prozent. Die EU stieß 9,1 Prozent und die USA 14 Prozent aus – Tendenz sinkend. Im Unterschied zur EU braucht China als der größte CO2-Emittent der Welt keine EU-Verfahren wegen verfehlter Klimaziele zu befürchten. Und für „Umweltaktivisten“ sind demokratische Staaten allemal eine leichtere Beute als kompromisslose Autokratien. Dafür liefert China dann gerne an Europa preiswerte Solarzellen, die vom europäischen Steuerzahler subventioniert werden, während hierzulande Frauen – Lehrerinnen – sich weigern, Kinder zu gebären, weil diese ökologisch Schaden anrichten. (https://www.spiegel.de/karriere/verena-brunschweiger-lehrerin-schreibt-manifest-gegen-das-kinder-kriegen-a-1256963.html) Armes Deutschland.

 

Minister Lucha als „persönlicher Minischder“ eines Kabarettisten

 

Wofür die CDU Baden-Württembergs Jahrzehnte brauchte, schaffen es die...

Weiterlesen

Wer Menschen vor dem Ertrinken retten will, muss Route schließen

 

Die Balkanroute wird löchrig. Der Zuzug von Menschen aus Afrika, Syrien und dem...

Weiterlesen

Das musste mal sein. Lothar Maier beim Tandem-Absprung aus einem Flugzeug in 4.000 m Höhe.

Als Sportflieger musste ich es glücklicherweise nie, dann...

Weiterlesen

Für kriminelle Clans ist Deutschland Beute – Konsequent handeln

 

In Deutschland gewinnen kriminelle Familienclans zunehmend an Boden. Das Problem...

Weiterlesen

Versprochen – Gebrochen: Nach der Wahl anders handeln als zuvor

 

Wie hat sie doch im Wahlkampf vor ihrer ersten Kanzlerschaft an die Adresse des...

Weiterlesen

Die einen Kinder demonstrieren – Die anderen Kinder pflegen Eltern

 

Es gibt Kinder, meist im Sorglos-Wohlstandsmilieu beheimatet, die haben keine...

Weiterlesen

Masern-Schutzimpfung endlich auch in Asylbewerber-Wohnheimen

 

Endlich hat es Bundesgesundheitsminister Spahn begriffen: Die ungezügelte...

Weiterlesen

Mit Massen-Invasion kamen über 50 Infektionskrankheiten ins Land

 

Große Sorge in Bad Schönborn bei Karlsruhe: Innerhalb einer Woche steckt ein...

Weiterlesen

Geschäftsklima-Index sinkt - auf niedrigsten Stand seit fünf Jahren

 

Deutschlands Angst vor einem Klima-Wandel ist mehr als berechtigt: Die Stimmung...

Weiterlesen