Mehrmals gegen den Kopf getreten

Stuttgarter Krawallnacht: Erste Urteile gesprochen
Ermittlungsbehörden leisten gute Arbeit

Die Stuttgarter Krawallnacht vom Juni letzten Jahres ist zurückgekehrt – in die Gerichtssäle.
Null Toleranz bei Gewalttätern? Scheint so. Bis heute haben die Richter hart durchgegriffen.
Noch keine Bewährungsstrafen, von Kuscheljustiz kann noch keine Rede sein. Wie wird ie die Öffentlichkeit reagieren, wenn die Urteile zu hart ausfallen? Bleiben die Richter standhaft?
Im jüngsten Verfahren  geht es um zwei junge “Männer“ unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Sie sollen einen Studenten zusammengeschlagen, ihn mit Fußtritten gegen den Kopf malträtiert und den Bewusstlosen dann bestohlen haben. Der Student wollte die beiden von Flaschenwürfen gegen die Polizei abhalten. “Der ist tot, Mann“ soll einer der Täter zum anderen gesagt haben, als sie von dem Opfer abließen.

Das war der Taten noch nicht genug. Anschließend sollen die Angeklagten einen Polizeiwagen demoliert und Flaschen gegen Polizisten geworfen haben. Mit voller Wucht wurde ein Stuhl auf den Beamten geworfen. Plünderung von Geschäften war noch die harmloseste Tat.

Die Anklage lautet: Landfriedensbruch, schwere Körperverletzung, versuchter Totschlag und Angriff auf Polizeibeamte. Acht Verhandlungstage sind für den Prozess angesetzt. Hier wäre zu wünschen, dass die Richter ein Zeichen gegen Gewalt setzen.

In jener Krawallnacht wurden 32 Polizisten verletzt, 24 Polizeifahrzeuge demoliert, 41 Ladengeschäfte in der Innenstadt beschädigt bis verwüstet und in 11 Geschäften geplündert.
Die Ermittlungsbehörden haben gute Arbeit geleistet. Mehr als 100 Tatverdächtige konnten  nach mehreren Monaten identifiziert werden. Jetzt kommt es auf die Justiz an.
Die AfD wird  die Folgen der ungebremsten Einwanderung auch weiter auf die Tagesordnung der öffentlichen Debatte setzen. Mehr als 80% der Tatverdächtigen in jener Nacht waren Ausländer bzw. ausländischer Herkunft.

Größter deutscher Betrugsskandal - Was verheimlicht Olaf Scholz?

 

ER ist schon länger Kanzler-Kandidat – aber (fast) keiner hat‘s gemerkt. Einmal...

Weiterlesen

Ohne an die Kinder zu denken: Merkel ruiniert das Land!

 

Außer mit unserem Geld die ganze Welt nach Deutschland einzuladen, um alles Deutsche...

Weiterlesen

Maske endgültig gefallen: CDU in der Polit-Prostitution verkommen!

 

Wer es bis dato trotz Merkel wirklich noch nicht begriffen haben sollte: Die CDU...

Weiterlesen

Merkel-Regime und Medien - In Kumpanei durch Lügen verbunden!

 

Wer einen guten Kumpan sein eigen nennt, fühlt sich ihm durch mindestens eine...

Weiterlesen

Das kümmert sie nicht – Merkels eigene Juristen äußern Bedenken!

 

Berlin, Wilhelmstraße 97, Bundesministerium der Finanzen, Amtssitz des größten...

Weiterlesen

Merkel bezieht sich in arabischer Ramadan-Grußbotschaft auf Allah

 

Am 26 September wird bekanntlich ein neuer Bundestag gewählt. Die Alternative für...

Weiterlesen

„Vereinheitlichung“ eine Station auf dem Weg zur Gleichschaltung!

 

Das fällt einem in diesen Tagen unwillkürlich ein: „Ist es auch Wahnsinn, so hat...

Weiterlesen

Deutschland in Geiselhaft – Kranke haben oft ausländische Wurzeln

 

Nachdem RKI-Tierarzt Wieler sich verplappert und bestätigte hatte, dass die...

Weiterlesen

Streiten sich ein Somalier und ein Tunesier ist das „rechte Straftat“!

 

Einmal vom ganz „normalen“ Corona-Wahnsinn abgesehen, ist Deutschland sicher...

Weiterlesen