Sachen gibt’s, die gibt’s gar nicht – Oder doch?

Nach Sturz von der Leiter posthum zum Corona-Toten umgewidmet

 

Zack. So schnell kann’s gehen. Man fällt von der Leiter und ist mausetot. Man denkt, wenn man noch könnte: „Schlimmer geht's nimmer“. Aber: Wer in Österreich beheimatet ist, dem kann es passieren, dass er – sozusagen posthum - noch einmal ins Gras beißen muss. Wenn er nämlich einen Monat vor dem tragischen Leiter-Unglück positiv auf Covid-19 getestet worden war, heißt es bei der Todesursache nicht mehr nur „Genick-Bruch nach Leiter-Sturz“, sondern „Corona“. Frei nach James Bond könnte man also sagen: „Stimmt! Man stirbt nur zwei Mal“. Was sich nach schwarzem Humor à la Monty Python anhört, ist im Land des Heurigen Realsatire.

 

Während hierzulande die Infektionszahlen durch vermehrte Tests nur statistisch steigen, gab es in Österreich diese Woche einen wundersamen Anstieg der Todeszahlen „an und mit“ Covid-19 Verstorbener. Das war aber nicht den im Juli Verstorbenen geschuldet, sondern Todesfälle wurden „nachgemeldet“: Nach den internationalen Vorschriften der Weltgesundheitsorganisation (WHO) müsse nämlich jeder, der „im Monat vor seinem Ableben einen positiven PCR-Test hatte“, mitgerechnet werden, heißt es in der Alpenrepublik. Spätestens jetzt muss es dem letzten klar sein, warum US-Präsident Trump dieser sonderbar-obskuren Organisation WHO den Geldhahn zudreht.

 

Die österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) besteht darauf, dass künftig nur noch die pure Zahl der gemeldeten Todesfälle ausgewiesen wird. Das bedeutet, dass man jetzt alle Patienten die „an oder mit“ dem Corona-Virus verstorben sind, Corona zurechnet. Jeder der in den vergangenen 28 Tagen mit Covid-19 infiziert worden sei, müsse als Corona-Todesfall angegeben werden, so ein AGES-Sprecher.

 

Seine Erklärungsversuche kulminieren in der selbst von Monty Python an Komik nicht zu übertreffen gewesenen Aussage: "Das schlimmste ist, wenn im Raum steht, dass irgendwo ein Todesfall unter den Tisch gekehrt wird“. Ein Todesfall „unter den Tisch gekehrt“? Dann schon bitte „…dass ein Todesfall unerkannt im Grab verschwindet“. Der AGES-Sprecher legt dann noch eins drauf: "Wenn in einem Altersheim nun 16 Personen sterben, dann kann es sein, dass sie auch ohne Covid-19 verstorben wären. Wir rechnen sie trotzdem als Corona-Todesfälle".

 

Unter dieser Prämisse könnte Corona zu einer der gefährlichsten Krankheiten der Menschengeschichte mutieren: Jeder tödliche Verkehrsunfall, jeder tödliche Arbeitsunfall, jeder Lungen-Tumor, jeder Herzinfarkt – alles Corona, oder was? Es kann nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der gelernte Bankkaufmann Jens Spahn, der zum Gesundheitsminister kam wie die Jungfrau zum Kinde, sich diesen Trick zu Eigen macht. „Der Herr der Masken“ – und „Breathing Masks for ever“ - der Stoff, aus dem die Träume des Möchtegern-Kanzlerkandidaten geschaffen sind. Angesichts derlei Wirren sei noch einmal an eine Untersuchung von „Bloomberg“ erinnert. Das amerikanische Medienunternehmen hatte Datenmaterial der italienischen Gesundheitsbehörden ausgewertet. Demzufolge setzt sich die erschreckend hohe Zahl der „Corona-Toten“, die in Italien zu beklagen war, folgendermaßen zusammen:

 

Das Durchschnittsalter der „an Covid 19 Verstorbenen“ liegt bei 79,5 Jahren. 48,5 Prozent der „Corona-Toten“ hatten drei oder mehr (schwere?) Vorerkrankungen, 25,6 Prozent hatten zwei bekannte Vorerkrankungen, 25,1 Prozent hatten eine Vorerkrankung – und lediglich 0,8 Prozent hatten keine Vorerkrankung. Es stellt sich also die Frage, ob diese alten und kranken Menschen am Corona-Virus verstorben sind, oder ob sie an der Kombination ihrer vorher schon bestehenden Krankheiten mit dem Corona-Virus das Zeitliche gesegnet haben. Die Behauptung, dass sie am Corona-Virus als allein ursächliche Todesursache verstorben sind, ist damit widerlegt.

Klima als Vorwand – Die „Wort-Hülsen-Früchte“ machen nicht satt!

 

Geld- und Wohlstandsvernichtung sind zwar nicht die erklärten Ziele der...

Weiterlesen

Nur preiswerte Energie bewahrt auf Dauer Wohlstand und die Natur!

 

Wirtschaft ist nicht Alles – aber ohne Wirtschaft ist Alles nichts. Wer in...

Weiterlesen

Moria – Die Bundesrepublik Deutschland hat sich erpressen lassen

 

Das war doch klar: Innenminister Seehofer ist - wieder einmal umgefallen....

Weiterlesen

AfD will von Regierung wissen: Was genau ist mit „Hetze“ gemeint?

 

Was Desinformation und Hetze sind bestimmt in Deutschland wer? Richtig, die von...

Weiterlesen

Lesbos: „Wir wollen kein neues Lager, sondern nach Deutschland“

 

Nach dem Asylbewerber auf Lesbos das bisherige Lager nach ARD-Informationen selbst...

Weiterlesen

AfD: In Deutschland darf es keine rechtsfreien Räume mehr geben!

 

Die jüngsten Drohbriefe krimineller Linksextremer an Abgeordnete, Ministerien, an...

Weiterlesen

Österreich gegen Aufnahme – „Keine falschen Signale aussenden“

 

Das muss man ihm lassen. Sebastian Kurz, Österreichs Kanzler – obschon in der...

Weiterlesen

Insassen des Asyl-Bewerber-Lagers haben die Brände selbst gelegt

 

Nur eineinhalb Tage, nachdem vor dem Reichstag professionelle...

Weiterlesen

Corona-Maßnahmen offenbar ohne Einfluss auf Virus-Verbreitung!

 

Nein, NATIONAL BUREAU OF ECONOMIC RESEARCH, NBER in Cambridge im amerikanischen...

Weiterlesen