Sprunghafter Anstieg – 2019 über 86.000 Asylbewerber

Zahl der neuen Asylanträge ist im Juli um fast 50 Prozent gestiegen

 

Konstanz am Bodensee hat genau 84.760 Einwohner. Die Zahl der von Januar bis Juli nach Deutschland geströmten Asylbewerber übertrifft die Einwohnerzahl der Großen Kreisstadt Konstanz, oder die von Worms oder die von Villingen-Schwenningen: Es waren genau 86.350 neue Asylanträge, wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) jetzt bekanntgab. Noch immer kommen also Monat für Monat über zehntausend Asylbewerber, überwiegend aus islamischen orientalischen Ländern, nach Deutschland.

 

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat allein in den ersten sieben Monaten dieses Jahres über 119.000 Asylanträge registriert, also Erst- und Folgeanträge zusammen. Im bisherigen Verlauf des Jahres 2019 waren 18.608 der Asyl-Neuanträge – das sind 21,5 Prozent - in Deutschland geborene Kinder im Alter von unter einem Jahr – eine Zahl die stetig und kontinuierlich wächst.

 

Allein im Juli 2019 wurden 12.298 neue Asylanträge gestellt, gegenüber Juni 2019 eine sprunghafte Steigerung von fast 50 Prozent (48,4 Prozent). Damit bewegt sich die Juli-Zahl auch im Jahresvergleich auf ähnlich hohem Niveau, 2018 stellten im Juli 13.194 Personen einen neuen Asyl-Erstantrag. Nach wie vor führen Asylbewerber aus Syrien sowohl bei Erstanträgen als auch bei den Asylbewerberzahlen insgesamt (Erst- und Folgeanträge) die Liste an, gefolgt von Zuwanderern aus dem Irak und der Türkei.

 

Bei der Gesamtzahl von Syrern, die einen Asylantrag stellten, fällt der Anteil der Erstanträge im Zeitraum von Januar bis Juli 2019 ins Auge: Er macht mit 23.362 Personen über 95 Prozent der syrischen Anträge aus. Bei Asylbewerbern aus dem Irak sind ebenfalls über 90 Prozent neue, also Erstanträge

 

Im aktuellen Berichtsmonat Juli waren demnach folgende Staatsangehörigkeiten am stärksten vertreten: Syrien mit 3.206 Erstanträgen, im Vormonat ebenfalls Rang eins mit 2.081 Erstanträgen (Plus 54,1 Prozent), Irak mit 1.230 Erstanträgen, im Vormonat ebenfalls Rang zwei mit 772 Erstanträgen (Plus 59,3 Prozent), Türkei mit 1.214 Erstanträgen, im Vormonat ebenfalls Rang drei mit 711 Erstanträgen (Plus 70,7 Prozent).

 

Von Januar bis Juli 2019 zeigt sich in der Liste der Nationalitäten unter den neu ins Land gekommenen Asylbewerbern im Vergleich zum Vorjahreszeitraum Januar bis Juli 2018 folgendes Bild: Syrien mit 23.362 Erstanträgen, im Vorjahr ebenfalls Rang eins mit 26.095 Erstanträgen, Irak mit 8.256 Erstanträgen, im Vorjahr ebenfalls Rang zwei mit 9.725 Erstanträgen, Nigeria mit 7.016 Erstanträgen, im Vorjahr ebenfalls Rang drei mit 6.648 Erstanträgen.

 

Im Juli 2019 wurden 1.810 sogenannte Folgeanträge beim Bundesamt registriert. Im Vergleich zum Wert des Vormonats (1.403 Folgeanträge) hat diese Zahl mit einem Plus von 29,0 Prozent ebenfalls stark zugenommen. Im Vergleich zum Vorjahreswert des Monats Juli (2.005 Folgeanträge) ist hier aber eine leichte Abnahme um 9,7 Prozent zu verzeichnen. Ein Folgeantrag muss mit neuen bisher nicht bekannten Fakten belegt werden. Auch das Ausbrechen einer schweren Krankheit, die im Herkunftsland nicht behandelbar ist oder der Nachweis über eine bislang nicht erkannte, schwere Kriegstraumatisierung können einen Asylfolgeantrag begründen.

 

Auch die Zahl der beim Bundesamt anhängigen Verfahren ist gestiegen: Insgesamt waren es 52.609 Fälle. Im Juni lag diesen Zahl mit 52.457 noch nicht entschiedenen Fällen ähnlich hoch.

 

Insgesamt bleibt festzuhalten, dass auch 2019 bis jetzt Monat für Monat über 12.000 Personen – meist aus dem Orient – als Asylbewerber nach Deutschland strömen.

Deutschland wird ausgepresst, um Massen-Migration zu finanzieren

 

Die Menschen in Deutschland haben sich durch Fleiß und Kreativität in einem damals...

Weiterlesen

Synthetische Kraftstoffe: Scheuer und Kretschmann auf AfD-Linie

 

Geschehen noch Zeichen und Wunder? In diesem Fall nicht. Die Alternative für...

Weiterlesen

12,8 Millionen Pendler haben ein Anrecht auf realistische Pauschale

 

Die Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag macht sich dafür stark,...

Weiterlesen

Die Fraktionen des Deutschen Bundestags, die sich selbst für die einzig demokratischen halten (also alle außer der AfD) regieren durch, vor allem,...

Weiterlesen

Bundespolizei: „Von sicheren Außengrenzen kann keine Rede sein“

 

Während Deutschland mehrheitlich dank geschickter Propaganda paralysiert im...

Weiterlesen

AfD wirkt – In Sachen Soli schwenkt Altmaier auf AfD-Position ein

 

Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist zwar bedauerlicherweise auf den Kopf...

Weiterlesen

In Deutschland auf Staatskosten und in Syrien auf Urlaub am Meer

 

 

So lässt sich´s leben: Als syrischer „Flüchtling“ in Deutschland in der sozialen...

Weiterlesen

Sollen Syrer heimkehren, muss Aufbau im Dialog gefördert werden

 

Die AfD im Deutschen Bundestag fordert die Bundesregierung auf, dringend ihre...

Weiterlesen

Gegen Abschaffung – Recht auf Bargeld im Grundgesetz absichern

 

Heutzutage gilt mehr denn je: Nur Bares ist Wahres. Denn „dank“ der...

Weiterlesen