Systematischer Wahlbetrug durch Auszählungssoftware „Dominion“?

Trump-Anwältin Powell: „Mindestens 450.000 Stimmen manipuliert“

 

Sollte das stimmen, wäre es der größte Wahlbetrug aller Zeiten, die eine westliche Demokratie je gesehen hat. Noch sind die Informationen mit gebotener Vorsicht zu goutieren, so unglaublich klingen die Vorwürfe: Die Firma „Dominion Voting Systems“, die in 30 US-Bundesstaaten bei der Präsidenten-Wahl das Wahl-Softwareprogramm „Dominion“ als Auszählungssoftware zur Verfügung gestellt hatte, sei teilweise im Besitz der Demokraten, erklärte die angesehene TV-Journalistin Maria Bartiromo gestern auf „Fox News“. Trump-Anwältin Sidney Powell geht davon aus, dass mindestens 450.000 Stimmen manipuliert worden seien (https://www.thegatewaypundit.com/2020/11/developing-nancy-pelosis-chief-staff-chief-executive-feinsteins-husband-major-shareholder-dominion-ballot-counting-systems/).

 

Maria Bartiromo ist eine sehr bekannte und vielfach ausgezeichnete amerikanische Fernseh-Journalistin. In ihrer Sendung äußerte sich die Trump-Anwältin Powell ihr gegenüber wie folgt: „Es gab massive und koordinierte Bemühungen, diese Wahl von uns, dem Volk der Vereinigten Staaten von Amerika, zu stehlen. Um Stimmen für Donald Trump zu de-legitimieren und zu vernichten, und Stimmen für Joe Biden herzustellen. Sie haben es auf jede erdenkliche Art und Weise getan, von der Abstimmung von Toten in Rekordzahlen bis hin zur absolut betrügerischen Herstellung von Stimmzetteln, die nur für die Wahl von Biden existieren. Wir haben über 450.000 Stimmzettel identifiziert, auf denen auf wundersame Weise nur die Stimme für Joe Biden und kein anderer Kandidat zu finden ist“.

 

Laut Powell – Zitat: „(…) benutzten sie einen Algorithmus, um zu berechnen, wie viele zusätzliche Stimmen Joe Biden in welche Wahlkreisen noch braucht. Das ist in Michigan passiert, wo eine Computerpanne dazu führte, dass sich die Stimmen in einem von 47 Distrikten um 5.500 Stimmen zu Ungunsten von Präsident Trump änderten. Alle diese Distrikte müssen auf den Software-Fehler überprüft werden, der das Ergebnis in Michigan dramatisch verändern würde. Dasselbe gilt für die anderen Bundesstaaten“.

 

Und sie fügte hinzu: „Es sind nachträglich hunderttausende von Stimmen nur für Joe Biden aufgetaucht, was rein statistisch völlig unmöglich ist. Wir können das alles gerichtsfest dokumentieren, und wir werden beim Justizministerium Klage einreichen.“ Unterdessen berichtet auch das israelische Online-Magazin „haOlam.de“ ebenfalls über angebliche Manipulationen durch diese Auszählungssoftware: „Im Wahlkreis Antrim in Michigan wurden 6.000 Stimmen für Donald Trump aufgrund eines ‚Softwarefehlers‘ Joe Biden zugerechnet. Die Republikaner fordern eine Nachprüfung aller 47 Wahlkreise in Michigan. Die manipulationsanfällige Software wurde in insgesamt 30 Bundesstaaten verwendet“. Die Republikanische Vorsitzende in Michigan, Laura Cox erklärte:

 

„In Antrim County wurden Stimmen für die Republikaner den Demokraten zugeschlagen, was unseren Kandidaten 6.000 Stimmen gekostet hat. (…) Laut Wahlkreisaufseher gab es ein Computerproblem mit der Auszählungssoftware, die zu diesem Fehler geführt hat. Somit gewinnt Präsident Donald Trump mit 56 Prozent der etwa 17.000 Stimmen in Antrim County, gegenüber 42 Prozent für Joe Biden. Trump bekommt damit 9.783 Stimmen, Joe Biden 7.289“. (https://haolam.de/artikel/USA/42590/Systematischer-Wahlbetrug-durch-Auszhlungssoftware-Dominion.html) Die Republikaner fordern jetzt eine Überprüfung der Software „Dominion“ in allen 47 Wahlkreisen von Michigan.

 

Man kann nur hoffen, dass sich diese unglaublichen Vorwürfe als haltlos herausstellen. Zu groß wäre der Schaden, nicht nur für das politische System der Vereinigten Staaten, sondern auch für die Glaubwürdigkeit aller westlichen Demokratien schlechthin. Der Vorwurf, im bedeutendsten demokratischen Flaggschiff könne eine Wahl komplett gekauft sein, wäre Wasser auf die Mühlen derer, die schon jetzt eifrig - und für viele noch nicht sichtbar - an einem Systemwechsel in Richtung Neo-Sozialismus arbeiten…

Lächerliche Debatten um ein Stadtwappen

Stadt will Neugestaltung

 

Rassismusalarm in Stuttgart. Diesmal geht es um das Stadtwappen eines...

Weiterlesen

Scholz hat Dreck am Stecken! Medien zeichnen ein geschöntes Bild

 

Die öffentlich-rechtlichen Medien in Deutschland, die durch die von den Bürgern...

Weiterlesen

Saskia Esken lenkt die Scholz-Marionette - Ein Wolf im Schafspelz!

 

Sie wird sorgsam versteckt, taucht in diesem Wahlkampf praktisch nirgendwo auf:...

Weiterlesen

Terror-Regime in Kabul erhält EU-Geld und Flutopfer gehen leer aus

 

EU-Kommissionschefin von der Leyen will das Terror-Regime in Afghanistan mit...

Weiterlesen

Frau mit 64 Stichen getötet / Keine weiteren Afghanen mehr zu uns!

 

Deutschland steht vor einer weiteren Massen-Invasion. Nachdem Merkel in einem...

Weiterlesen

Ausländische Verbrecher vergiften Klima der friedlichen Koexistenz

 

Deutschland hat gewiss kein CO2- oder Klima-Problem. Das sagen 40.000...

Weiterlesen

Jeder einzelne Bundestagsabgeordnete kostet 750.000 € pro Jahr!

 

Am 26. September wird der Deutsche Bundestag in seiner 20. Wahlperiode gewählt. Wir...

Weiterlesen

Was hat dieser Mann zu verheimlichen – Lässt er Akten vernichten?

 

Das hat dieses Parlament noch nicht gesehen: Zur Aufarbeitung des größten...

Weiterlesen

Kinderschänder-Monster aus Afghanistan darf jetzt bei uns bleiben!

 

Sind das etwa auch „Ortskräfte“? Bei den Afghanistan-Evakuierungen konnten auch...

Weiterlesen