Verballhornung der deutschen Sprache - „Studierende“??

Staatsfunk: „Einfache Sprache“ für Alle

 

SWR 3. Staatsfunk, finanziert durch Zwangsgebühren. Sein hehrer Auftrag: Unterhaltung, seriöse Information und Bildung der Hörer. Außer Unterhaltung ist davon nicht mehr viel geblieben.

Nachrichten-Texte sind in Primitiv-Holper-Deutsch, genannt „Einfache Sprache“ abgefasst, wohl um das Sprachniveau der Rezipienten kontinuierlich abzusenken.  Das Konzept geht auf, wie den Artikulations-Versuchen von Mitreisenden anlässlich einer beliebigen ÖPNV-Fahrt im Sendegebiet zu entnehmen ist.

 

In Baden-Württemberg protestieren Studenten für oder gegen etwas. SWR 3 berichtet in den Hörfunk-Nachrichten darüber und spricht, stramm und treu dem durch-gegenderten Meinungs- und Sprach-Totalitarismus ergeben, von „Studierenden“. „Studierend“ ist das Partizip Präsens des Verbs „studieren“. Wer „studierend“ ist, sitzt entweder im Hörsaal, im Seminar, vor dem PC oder in der Bibliothek über Bücher gebeugt.

 

Wenn der Kopf dann ordentlich raucht, wird das Buch zugeklappt, der PC ausgeschaltet. Ab in die Mensa. Dort ist man dann nicht mehr „studierend“ sondern „essend“ oder „essend und trinkend“, auf jeden Fall nicht „studierend“. Freilich hat diesen Unsinn nicht SWR 3 erfunden. Aber als öffentlich-rechtliche Anstalt hat der Rundfunk via Grundversorgung einen Bildungsauftrag, keinen Verblödungsauftrag. Das wollen die derzeitigen Machthaber in Deutschland natürlich nicht, sondern das Gegenteil. Folgerichtig wird dieser Befund nicht von den linken Block-Parteien vom Schlage Merkel und Co. geteilt. Nur die AfD legt den Finger in die eitrige Medien-Wunde.

 

„Panem et circenses“. Augustus und Tiberius konnten sich nicht erträumen, wie man mit dem Massenmedium Rundfunk und seiner täglichen Einlullungs-Dudelei Millionen  schmerzfrei umerziehen kann, ohne dass es jemand merkt. Nur ein sprachlich und ideologisch manipuliertes Volk hebt ohne Murren – froh gestimmt und ein Liedlein auf den Lippen - die Grube aus, in der ihm dann der kulturelle Garaus gemacht werden soll. Islamisierung, Massen-Invasion- finanziert übers Klima - Deindustriealisierung mit vorausgegangenem Energie-Kollaps. Tabula rasa. Alles Deutsche muss weg.

 

Und man erreicht via Radio fast jeden Kopf, denn auch bei den 14- bis 29jährigen liegen die “klassischen Newsmedien”, also TV, Print und Radio beim Thema Nachrichten noch vorn: 37 Prozent nutzen sie dafür, 36 Prozent nehmen Nachrichten über die klassischen Newsmedien und das Internet und 27 Prozent ausschließlich im Netz auf. In der Gesamtbevölkerung liegt der Anteil derer, die Nachrichten ausschließlich über klassischen Medien nutzen, mit 64 Prozent sogar weiterhin deutlich vorn (Quelle: https://meedia.de/2018/07/13/awa-62-finden-social-media-diskussionen-unsachlich-und-aggressiv-tv-print-und-radio-weiter-glaubwuerdiger-als-das-netz/).

 

Wer nur noch grün-rote Sichtweisen auf die Welt sehen, Anti-AfD-Agitation, den Kampf gegen „rechts“, Klimahysterie rund um die Uhr, Dauer-Jubel für Merkels „Flüchtlings“-Politik und dabei anders lautenden Meinungen aus dem Weg gehen will, ist beim öffentlich-rechtlichen Rundfunk bestens aufgehoben. Gleichwohl fragt man sich, warum sich die Staatsmedien und ihr peinliches ideologisches Personal das Recht herausnehmen, von 100 Prozent der Bevölkerung Gebühren zu kassieren, dafür aber 70 Prozent - nämlich die Fleißigen, die Anständigen, die Rationalen, die Klugen und die Noch-Steuerzahler - über Jahre mit ihrer links-grünen Propaganda zu bombardieren, ohne dass je ein Rundfunk- oder Fernsehrat die Ausgewogenheit angemahnt hätte, die die angebliche „Grundversorgung“ doch bedingen sollte. Die Antwort fällt relativ leicht. Diese Gremien sind dominiert von den Alt-Parteien, Gewerkschaften und Kirchen. Alle also, die von der Propaganda im Staatsfunk profitieren.

Deutschland wird ausgepresst, um Massen-Migration zu finanzieren

 

Die Menschen in Deutschland haben sich durch Fleiß und Kreativität in einem damals...

Weiterlesen

Synthetische Kraftstoffe: Scheuer und Kretschmann auf AfD-Linie

 

Geschehen noch Zeichen und Wunder? In diesem Fall nicht. Die Alternative für...

Weiterlesen

12,8 Millionen Pendler haben ein Anrecht auf realistische Pauschale

 

Die Alternative für Deutschland im Deutschen Bundestag macht sich dafür stark,...

Weiterlesen

Die Fraktionen des Deutschen Bundestags, die sich selbst für die einzig demokratischen halten (also alle außer der AfD) regieren durch, vor allem,...

Weiterlesen

Bundespolizei: „Von sicheren Außengrenzen kann keine Rede sein“

 

Während Deutschland mehrheitlich dank geschickter Propaganda paralysiert im...

Weiterlesen

AfD wirkt – In Sachen Soli schwenkt Altmaier auf AfD-Position ein

 

Wirtschaftsminister Peter Altmaier ist zwar bedauerlicherweise auf den Kopf...

Weiterlesen

In Deutschland auf Staatskosten und in Syrien auf Urlaub am Meer

 

 

So lässt sich´s leben: Als syrischer „Flüchtling“ in Deutschland in der sozialen...

Weiterlesen

Sollen Syrer heimkehren, muss Aufbau im Dialog gefördert werden

 

Die AfD im Deutschen Bundestag fordert die Bundesregierung auf, dringend ihre...

Weiterlesen

Gegen Abschaffung – Recht auf Bargeld im Grundgesetz absichern

 

Heutzutage gilt mehr denn je: Nur Bares ist Wahres. Denn „dank“ der...

Weiterlesen