Von wegen „Verschwörungstheorie“ – Wissenschaftler beweisen:

Studie mit 6.000 Personen - Maske ohne Wirkung auf Test-Ergebnis!

 

Während uns wohl schon übermorgen neues Ungemach durch Merkels Corona-Zwänge ins Haus steht, mehrt sich die Kritik an der „Masken-Pflicht“ von Seiten der Wissenschaft. Die größte Studie (Denmark trial measures effectiveness of adding a mask recommendation to other public health measures for preventing SARS-CoV-2 infection (rigshospitalet.dk), die es zum Thema Effizienz des Masken-Tragens derzeit gibt, nährt nicht nur die Kritik, sondern beweist, dass Masken aus bio-physikalischer Sicht als Schutz vor einer Infektion – besser gesagt Positiv-Testung - mit SARS-CoV-2 völlig sinnlos sind. Die Chirurgische Masken werden in der medizinischen Praxis zum Schutz vor einer bakteriellen Infektion von OP-Gebieten (etwa bei einer OP das freigelegte Operationsgebiet oder eine Katheter-Einführungsstelle) genutzt. Gegen Viren verwendet man im Ernstfall - etwa beim Umgang mit Ebola, Atemschutzgerät, bei dem man aus der Flasche atmet).

 

Der Grund dafür ist, dass die in den chirurgischen Masken verwobenen Stoff- oder Papiermolekül-Kettengitter deutlich gröber sind als die Viruspartikel, die nur etwa 100 Nanometer „groß“ sind. Partikel, die in Aerosolen gelöst sind, fliegen beim Sprechen, Singen, Lachen, Niesen oder Husten einfach durch die Masken hindurch, und zwar auch durch die FFP2-Masken. Bei der neuen Studie aus Dänemark wurden von April bis Juni 2020 insgesamt 6.000 Studienteilnehmer in zwei verschiedene Gruppen eingeteilt. Mit Maske: 3.030 Personen - Ohne Maske: 2.994 Teilnehmer. Das Ergebnis, das jetzt veröffentlicht wurde (Denmark trial measures effectiveness of adding a mask recommendation to other public health measures | EurekAlert! Science News): Es wurden bei den Maskenträgern 42 SARS-CoV-2 Neuinfektionen (Positive) und bei den Maskenlosen 53 Neuinfektionen (Positive) gefunden.

 

Die Studienergebnisse zeigen somit, dass aus wissenschaftlicher Perspektive die Schutzwirkung eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) für den Träger nicht nachweisbar ist. Eine Schutzwirkung für andere Atemwegsinfektionen konnte ebenfalls nicht nachgewiesen werden. Zusammenfassend zeigt die Studie somit, dass ein MSN in der Öffentlichkeit keinen sicheren Schutz vor einer Infektion mit SARS-CoV-2 bietet. Maskenträger sollten laut den Autoren der Studie deshalb weiterhin Schutzmaßnahmen wie das Social-Distancing und eine gute Händehygiene befolgen.

 

Seit über einem halben Jahr leiden Menschen in aller Welt unter dem Tragen von Masken, mit denen sie sich und andere vor der Verbreitung von SARS-CoV-2 schützen sollen. Besonders stark unter Merkels Masken-Fetischismus leiden Kinder. Wie eine bundesweite Befragung von Kinderärzten der Krankenkasse „Pronova BKK“ ergab, diagnostizieren Kinderärzte immer häufiger Schlafstörungen, Depressionen, Antriebslosigkeit bei Kindern als direkte Folge der völlig übertriebenen Corona-Zwangs-Maßnahmen der Machthaber. Natürlich wird Merkels Corona-Diktatur diese neuen wissenschaftlichen Ergebnisse zu diskreditieren versuchen und dazu die von ihr beauftragten und bezahlten Viren-Sprecher Drosten und den Tierarzt Wieler vorschicken.

 

Sie ist zu sehr in Lügen und Widersprüchlichkeiten bis hin zum Verfassungsbruch verfangen, dass es keinen Weg zurück mehr gibt. Sie kann nicht zugeben, dass sie Menschen einsam und verlassen hat sterben lassen oder unsere Wirtschaft weiter dem Ruin entgegen geführt und tausendfach Existenzen final vernichtet hat. Dabei ist Corona eine natürliche Todesursache. Denn mit einer Letalität von 1,5 bis zwei Promille (bei den unter 70-Jährigen nur etwa 3 zu 10.000) und einem Durchschnittsalter der Verstorbenen von 80 Jahren und mehr stirbt man an Covid-19 in der Regel aus Altersschwäche.

 

John P.A. Ioannidis ist Epidemiologe, Statistiker, Medizinprofessor an der Stanford Universität in Kalifornien und einer der weltweit am meisten zitierten Wissenschaftler. Der Stanford-Professor wertete jetzt 61 Studien weltweit zur Sterblichkeit von Corona aus. Das Ergebnis: Die Corona-Sterblichkeit ist noch geringer als bisher angenommen. In den meisten Weltregionen sterben weniger als 0,23 Prozent aller Corona-Infizierten mit oder an dem Virus. Der bisherige Wert lag bei 0,25 Prozent. Die Studie zur Infektionssterblichkeit wurde von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) veröffentlicht (https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf).

 

Also weg mit dem Masken-Zwang! Wann nehmen die Machthaber unter Merkel endlich die Fakten zur Kenntnis, statt sich gegen Deutschland und das deutsche Volk zu verschwören?

Klimaschädliche Elektro-Autos und Winter = Wie Feuer und Wasser

 

Auch der Wissenschafts-Journalist Professor Harald Lesch – „Leschs Kosmos“ im ZDF -...

Weiterlesen

RKI-Statistik ist politisch getrickst– 2.558 Corona-Tote statt 42.637!

 

Diese Regierung betreibt zur Manipulation eines zur bedingungslosen...

Weiterlesen

In der wöchentlichen Pressekonferenz der AfD-Fraktion im Bundestag stellte ich heute unseren Antrag auf Einführung der Co-Regulierung in Deutschland...

Weiterlesen

Ein Steinmeier-Präsident reicht: So etwas darf nie wieder passieren!

 

In Deutschland sind die politischen Sitten verwahrlost - eine politische...

Weiterlesen

Muss Merkel vor Gericht? Zu wenig Impfstoff – Menschen sterben!

 

In Deutschland müssen Menschen ihr Leben lassen, weil es Merkel/Spahn versäumt...

Weiterlesen

Gibt es Tote, weil Merkel deutsche Interessen der EU geopfert hat?

 

Da verfügt Deutschland im eigenen Land über ein Unternehmen (BioNTech), das mit...

Weiterlesen

Merkel hat Deutschland mit „Haut und Haaren“ der EU ausgeliefert!

 

Sie hat in Deutschland schon die Bundeswehr verlottern lassen. In Brüssel macht...

Weiterlesen

Kein Steuergeld mehr für ballaballa „Gender“-Pseudo-Wissenschaft

 

Was ist das überhaupt, „Gender“? Die irre Vorstellung, dass das biologische...

Weiterlesen

Wie steigert man Corona? Corona, Merkel, Karl Klabauterbach SPD!

 

Was ist schlimmer als Corona für Deutschland: Merkel. Gegen Corona hilft der neue...

Weiterlesen